Luton: Noch weniger Passagiere als im Vorjahressommer

Flughafen London-Luton (Foto: LLA London Luton Airport).
Flughafen London-Luton (Foto: LLA London Luton Airport).

Luton: Noch weniger Passagiere als im Vorjahressommer

Flughafen London-Luton (Foto: LLA London Luton Airport).
Werbung

Der hauptsächlich von Billigfliegern wie Wizz Air und Easyjet genutzte Flughafen London-Luton hatte in den Sommermonaten Juli und August 2021 rund 1,2 Millionen Passagiere. Damit lag man um rund 66 Prozent unter dem Vorkrisenniveau.

Das Fluggastaufkommen lag sogar um vier Prozent unter dem Vergleichszeitraum des Jahres 2020. Dies führt die Geschäftsleitung unter anderem auf die britische Reiseampel zurück. Im Sommer 2021 waren die Ziele Palma de Mallorca, Bukarest und Belfast jene, die am häufigsten ab Luton von Passagieren genutzt wurden.

„Wir erkennen die Bemühungen der Regierung an, dem Sektor zu helfen, diese schwierige Zeit zu meistern, aber diese Zahlen machen deutlich, dass das derzeitige Reisesystem dringend überarbeitet werden muss, um das Vertrauen der Passagiere wiederherzustellen und es dem Sektor zu ermöglichen, sich durch den Winter zurechtzufinden.“ Saison und raus aus der Krise. Während die Aussichten so ungewiss sind, ist auch weitere spezifische finanzielle Unterstützung erforderlich”, erklärt Luton-Chef Alberto Martin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung