Münster/Osnabrück rechnet mit 700.000 Passagieren in 2022

Flughafen Münster/Osnabrück (Foto: Rüdiger Wölk).
Flughafen Münster/Osnabrück (Foto: Rüdiger Wölk).

Münster/Osnabrück rechnet mit 700.000 Passagieren in 2022

Flughafen Münster/Osnabrück (Foto: Rüdiger Wölk).
Werbung

Der deutsche Flughafen Münster/Osnabrück rechnet damit, dass man im Gesamtjahr 2022 etwa 700.000 Passagiere haben wird. Während der jüngsten Osterferien hatte der Airport etwa 60.000 Reisende.

Wenig überraschend waren laut FMO die Flüge in Richtung Palma de Mallorca besonders stark nachgefragt. Aber auch in Richtung Antalya und der kanarischen Inseln waren viele Urlauber unterwegs. Der Airport ist zuversichtlich, dass man heuer die Passagieranzahl des Vorjahres auf 700.000 Reisende verdoppeln kann.

Diese Prognose basiert auf den von den Fluggesellschaften angemeldeten Flügen und der aktuell hohen Nachfrage. Schwerpunkte bilden in diesem Jahr die Verbindungen in die Türkei, auf die griechischen Inseln und natürlich nach Palma de Mallorca. Auch wurden die Zubringer zu den Lufthansa-Drehkreuzen Frankfurt am Main und München bereits aufgesteckt. Laut FMO sind diese für Geschäftsreisende von besonderer Bedeutung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung