Nach Überschwemmungen: Luxemburg geht der Sprit aus

Eine Boeing 787 wird betankt (Foto: Jan Gruber).
Eine Boeing 787 wird betankt (Foto: Jan Gruber).

Nach Überschwemmungen: Luxemburg geht der Sprit aus

Eine Boeing 787 wird betankt (Foto: Jan Gruber).
Werbung

Die Überschwemmungen dieser Woche haben erhebliche Auswirkungen auf den Flughafen Luxemburg, denn diesem geht langsam, aber sicher der Sprit aus. Der Airport wird über eine Pipeline der Nato mit Treibstoff versorgt und genau diese ist beschädigt.

Noch weiß man nicht genau wo der Schaden entstanden ist, jedoch wird vermutet, dass in Echternacherbrück ein Ventil beschädigt wurde. Die Kerosin-Pipeline ist insgesamt 5.000 Kilometer lang und ist insbesondere für die Nato von besonderer Bedeutung, da damit mehrere militärische Einrichtungen versorgt werden.

Der Flughafen Luxemburg bestätigte, dass der Kerosin-Vorrat nur noch für den heutigen Freitag reicht. Man habe alle Airlines und Privatpiloten eindringlich darauf aufmerksam gemacht, dass Kerosin auch in den nächsten Tagen äußerst knapp sein wird und Betankungen in Luxemburg möglicherweise nicht möglich sein werden. Es wird den Piloten empfohlen ausreichend Sprit für den Rückflug zu tanken oder aber mittels Trucking von den Mineralölgesellschaften das Kerosin zum Flughafen schaffen zu lassen. Dem Vernehmen nach sind die Tankgesellschaften bemüht mit Lastwägen den für die Flugzeuge benötigten Treibstoff heranzuschaffen, jedoch stehen nicht dieselben Mengen wie sonst über die Pipeline zur Verfügung. Luxemburg gilt bei Airlines als äußerst beliebter Ort zum Auffüllen der Tanks.

Es bleibt abzuwarten, ob auch an anderen Flughäfen die Auswirkungen der Überschwemmungen spürbar werden. An dieser Pipeline hängen nämlich auch Zürich, Frankfurt am Main, Brüssel und Amsterdam. Die Reparaturen, die auf deutscher Seite vorgenommen werden müssen, sollen dem Vernehmen nach einige Tage in Anspruch nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung