Neues Shopping- und Serviceangebot am Hamburg Airport

Foto: Flughafen Hamburg.
Foto: Flughafen Hamburg.

Neues Shopping- und Serviceangebot am Hamburg Airport

Foto: Flughafen Hamburg.
Werbung

Hamburg Transfers feiert Neueröffnung, Tech2go eröffnet zweite Filiale. Außerdem bezieht Marco O´Polo eine größere Ladenfläche.

Fluggäste können sich die Wartezeit am Gate wieder mit einer Shoppingtour verkürzen: Nach monatelangem Lockdown haben viele Geschäfte am Hamburg Airport ihre Öffnungszeiten wieder verlängert. Dabei erwartet die Passagiere ein frisches Angebot: Hamburg Transfers ergänzt das Serviceangebot im öffentlichen Bereich. In Kürze eröffnet der beliebte Elektronikshop Tech2go seine zweite Filiale, und Marco O´Polo weihte eine neue Ladenfläche ein.

„Zum Erlebnis Fliegen gehört es einfach dazu, vor dem Abflug noch in den vielen exklusiven Shops zu stöbern. Umso mehr freuen wir uns, dass der Großteil der Geschäfte wieder geöffnet hat. So erwartet unsere Passagiere wieder ein bunter Mix aus Souvenirs, Mode und Elektronik. Unsere Shoppingwelt ist sogar noch vielfältiger geworden. Wir konnten in den vergangenen Monaten vier neue Mieter willkommen heißen – jüngst dabei: Hamburg Transfers im Terminal 2“, sagt Lutz Deubel, Leiter Center Management am Hamburg Airport. „Auch die neuen Ladenflächen von Marco O´Polo und Tech2go erstrahlen in einem frischen Design. Hier gibt es für Kunden jetzt noch mehr zu entdecken.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung