Nicht nur Impfung: Griechenland akzeptiert weiterhin CoV-Tests

Naxos-Stadt (Foto: Jan Gruber).
Naxos-Stadt (Foto: Jan Gruber).

Nicht nur Impfung: Griechenland akzeptiert weiterhin CoV-Tests

Naxos-Stadt (Foto: Jan Gruber).
Werbung

Seit Anfang des Jahres setzt sich der griechische Ministerpräsident dafür ein, Geimpften wieder das Reisen zu gestatten. Charis Theocharis, Griechenlands Tourismusminister, reicht hingegen auch schon ein negativer Corona-Test.

„Unser Land steht allen Menschen offen, die bei der Einreise ein negatives Covid-19-Testergebnis oder gar einen Impfnachweis vorzeigen können“, stellt der Politiker in einem Radio-Interview klar. Auch das Gerücht, dass die griechischen Grenzen ausschließlich mit der Vakzine im Gepäck passiert werden könnten, sei frei erfunden und entspreche nicht der Wahrheit. „Kein Hotel wird einen nicht geimpften Besucher die Gastfreundschaft verweigern“, so Theocharis weiter, der damit die Impfung als Voraussetzung für die Einreise ausschließt.

In den letzten Wochen schaffte das Land Korridore für Reisende mit CoV-Impfung, um diese von den geltenden Reisebeschränkungen zu befreien. Man müsse Reisenden, die ein Impfzeugnis haben, die Sache leichter machen. Der griechische Ministerpräsident fordere gar einen EU-weit gültigen Impfpass, wie news.gtp.gr berichtet. Schnell wurde das Vorhaben kritisiert, besonders in der Europäischen Union stieß Griechenland damit auf taube Ohren. Die gezielte Bevorzugung von Geimpften sei nicht tragbar, so die Stimmen aus Brüssel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung