Österreich und andere Staaten bannen UK-Flüge

Foto: Jan Gruber
Foto: Jan Gruber
seo-tips-interface-symbol_icon-icons.com_53821

Österreich und andere Staaten bannen UK-Flüge

Foto: Jan Gruber

Das österreichische Gesundheitsministerium bestätigte am Sonntag, dass ein Bann für Passagierflüge, die im Vereinigten Königreich gestartet sind, erlassen werden soll. Hintergrund ist, dass eine neue Mutation des Coronavirus, die wesentlich ansteckender sein soll, im Inselstaat gefunden wurde.

Die Niederlande reagierten als erster Staat und haben bereits am Wochenende ein entsprechendes Flugverbot erteilt. Belgien und Italien haben zwischenzeitlich einen solchen Schritt ebenfalls verkündet. In Deutschland und Frankreich wird das weitere Vorgehen geprüft. Die Niederlande und Belgien kappen auch den Bahn- und Fährverkehr, sofern dieser aus dem Vereinigten Königreich kommt. Ziel ist es, dass durch die Blockade der Verkehrswege die Ausbreitung des Virus auf dem Festland möglichst verhindert werden soll.

Wie lange die Flugverbote, die nun nach und nach ausgerollt werden, andauern sollen, ist noch unklar. Momentan peilen die meisten Staaten den 1. Jänner 2021 an. Mit Blick auf die Erfahrungen vom Frühjahr 2020 ist allerdings davon auszugehen, dass der Bann verlängert werden könnte. Das touristische Geschäft in Tirol und Salzburg wäre mit längeren Flugverboten endgültig abgeblasen, wobei dies auch jetzt schon aufgrund beiderseitiger Quarantänebestimmungen äußerst kompliziert ist.

Das hinderte Charterfluggesellschaften aber nicht daran am Wochenende kräftig vom Vereinigten Königreich nach Innsbruck zu fliegen. Da es zu diesem Zeitpunkt keine behördliche Untersagung gab, waren alle Flüge selbstverständlich völlig legal. Näheres dazu in diesem Bericht.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

at

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

jan.gruber@aviation.direct

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

jan.gruber@aviation.direct

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.