Sparfell erneuert IS-BAO-Stufe-II-Audit

Crew vor dem Flotten-Neuzugang (Foto: Sparfell).
Crew vor dem Flotten-Neuzugang (Foto: Sparfell).

Sparfell erneuert IS-BAO-Stufe-II-Audit

Crew vor dem Flotten-Neuzugang (Foto: Sparfell).
Werbung

Das aus Laudamotion Executive hervorgegangene Bedarfsluftfahrtunternehmen Sparfell konnte erfolgreich das IS-BAO Stufe II Audit absolvieren. Vom International Business Aviation Council wurde daher die Zertifizierung erneuert.

„Mein Vorgänger, der großartige Niki Lauda, hat ein starkes und nachhaltiges System eingeführt, um sicherzustellen, dass unsere tadellosen Sicherheits- und Servicestandards in jeder Situation eingehalten werden. Die Aufrechterhaltung der IS-BAO Akkreditierung gibt unseren Kunden die Gewissheit, dass unsere Sicherheitsmanagementaktivität vollständig in unser Geschäft integriert ist und dass eine positive Sicherheitskultur besteht”, erklärt Sparfell-Geschäftsführer Edward Queffelec.

Nach dem Tod des Niki Lauda wurde die Laudamotion Executive, die bereits zu diesem Zeitpunkt nichts mehr mit der Ryanair-Tochter Laudamotion zu tun hatte, an Sparfell verkauft. Später erhielt der österreichische Businessjet-Operator dann seinen heutigen Namen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung