Startup will mit Corona-Geldern Langstrecken-Lowcoster starten

Flughafen London-Gatwick (Foto: Gatwick Airport).
Flughafen London-Gatwick (Foto: Gatwick Airport).

Startup will mit Corona-Geldern Langstrecken-Lowcoster starten

Flughafen London-Gatwick (Foto: Gatwick Airport).
Werbung

Seit 2014 will das britische Startup Flypop Lowcost-Langstreckenflüge aufnehmen. Im Jahr 2021 soll es soweit sein und das ausgerechnet mit Finanzmitteln aus einem Corona-Hilfstopf. Dabei handelt sich um ein öffentlich-privates Investmentprogramm, das Startups Eigenkapital zur Verfügung stellen soll.

Dass eine Fluggesellschaft mit Mitteln, die zum Aufbau und zur Stabilisierung aufgrund der Corona-Pandemie vorgesehen sind, in die Luft gebracht werden soll, ist durchaus ungewöhnlich. Flypop teilte jedenfalls mit, dass man unmittelbar vor dem Abschluss der letzten Finanzierungsrunde stehen würde und die Betriebsaufnahme im Laufe des Jahres 2021 erfolgen soll. Weiters befinde mit sich mit Flugzeugherstellern in Verhandlungen.

„Die Finanzierung aus dem Future Fund der britischen Regierung wird eine Schlüsselrolle dabei spielen, Flypop in die Lage zu versetzen, zunächst Flüge zwischen Großbritannien und Indien zu starten, was erheblich zum Wirtschaftswachstum und zu engeren kulturellen Verbindungen zwischen diesen beiden Commonwealth-Partnern und beitragen wird schließlich mit ganz Südasien“, sagte der Gründer und Chief Executive Officer von Nino Singh Judge. Zunächst will man mit einer Langstreckenmaschine starten und Verbindungen zwischen dem Vereinigten Königreich und Indien anbieten. Potential sieht man für zehn bis 20 Maschinen.

Wie viel Geld aus dem „Corona-Topf“ an Flypop fließen soll, teilte das Unternehmen nicht mit. Derzeit ist noch kein Antrag auf die Erteilung eines AOCs bei der britischen Zivilluftfahrtbehörde eingereicht worden. Dies will man jedoch zeitnah durchführen.

1 Comment

  • Altmetallflieger , 6. November 2020 @ 20:12

    Dazu braucht man auch neue Flugzeuge ,als wenn es nicht genug gebrauchte junge am Markt gibt ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

1 Comment

  • Altmetallflieger , 6. November 2020 @ 20:12

    Dazu braucht man auch neue Flugzeuge ,als wenn es nicht genug gebrauchte junge am Markt gibt ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung