Swiss rüstet acht A320-Reihe-Jets mit größeren Overhead-Bins aus

Print Friendly, PDF & Email

Nachdem Lufthansa im vergangenen September die Aufrüstung von 38 ihrer Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge mit neuen Gepäckfächern angekündigt hat, folgt nun Schwester Swiss.

Die Schweizer Fluggesellschaft wird die größeren Ablagen in drei Airbus A320 und fünf A321 einbauen. Diese Entscheidung wurde von Airbus bekannt gegeben. Die neuen Airspace L Bins versprechen eine Steigerung des Handgepäckplatzes um 60 Prozent im Vergleich zu den bisherigen Ablagen. Dies soll dazu beitragen, den Stress für Besatzung und Passagiere beim Einsteigen zu verringern. Die größeren Gepäckfächer werden von Airbus bei EFW Elbe Flugzeugwerke in Sachsen hergestellt.

Airbus A321neo (Foto: Swiss).
Airbus A321neo (Foto: Swiss).
Werbung