“The Lounge” eröffnet in Bremen

Foto: Bremer Airport.
Foto: Bremer Airport.

“The Lounge” eröffnet in Bremen

Foto: Bremer Airport.
Werbung

Global Lounge Network freut sich, die Eröffnung von „The Lounge“ im Flughafen Bremen, Terminal 1, bekannt zu geben. Bei der 392 Quadratmeter großen Fläche handelt es sich um eine ehemalige Lufthansa-Lounge.

Derzeit betreibt Global Lounge Network weltweit 27 Lounges und bis Ende des Jahres sollen es 33 sein. Zutritt zur neuen Lounge haben alle Fluggäste, die selbst zahlen (Bis Ende Oktober 20 Euro, ab November 26 Euro). Darüber hinaus haben Vielflieger, Business- und First Class-Gäste der KLM kostenfreien Eintritt – ebenso Inhaber von Priority Pass, Lounge Key, Lounge Pass und Diners Club. Mit anderen Fluggesellschaften und Anbietern ist Global Lounge Network eigenen Angaben zufolge derzeit noch in Gesprächen.

„Wir sind sehr stolz darauf, in diesem schönen Bremen unsere erste Lounge in Deutschland zu eröffnen, und glauben, dass die hohe Servicequalität, die die Global Lounge seit Jahren bietet, eine schöne Ergänzung zu den Dienstleistungen des Flughafens sein wird. Wir laden jeden Passagier, der über Bremen anreist, ein, unsere Lounge zu genießen, die eine erstaunliche kulinarische Vielfalt mit regionalen Gerichten sowie einer großen Auswahl an Bier und Spirituosen bietet, mit tollem Ambiente und entspannender Musik, die Sie vor Ihrem Flug genießen können“, so Jeffrey Stern, CEO des Global Lounge Network.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung