Thomas Cook Balearics geht in die Liquidation

Airbus A320 (Foto: Robert Spohr).
Airbus A320 (Foto: Robert Spohr).
seo-tips-interface-symbol_icon-icons.com_53821

Thomas Cook Balearics geht in die Liquidation

Airbus A320 (Foto: Robert Spohr).

Die spanische Fluggesellschaft Thomas Cook Balearics wird aufgelöst. Dies teilte Firmenchef Alvaro Middelmann in einem Mitarbeiterrundschreiben mit. In dem Rundschreiben ist zu lesen, dass die Coronapandemie den Bestrebungen zur Reaktivierung ein Ende gesetzt hätten. Der Carrier hatte zuletzt noch rund 90 Mitarbeiter.

„Wie Sie wissen war 2020 von der Covid19-Viruspandemie geprägt. Leider hat diese Pandemie allen TCAB-Reaktivierungsplänen ein Ende gesetzt. Der Investor Roland Ehrsam und der Verwaltungsrat haben keine Mühe gescheut, um das Ziel eines neuen TCAB zu erreichen“, zitiert das Portal Preferente aus dem Anschreiben von Middelmann. „Bis zum Ende wurden intensive Gespräche geführt. Leider sind die möglichen positiven Ergebnisse der Verhandlungen mit neuen Investoren kurzfristig nicht konvertierbar. Die Liquiditätssituation und die nach wie vor sehr negativen Aussichten im Luftverkehrssektor haben zu der sehr bedauerlichen Entscheidung geführt die Auflösung des Unternehmens zu beantragen“.

Im Mai 2020 war die von Roland Ehrsam geleitete Panaf-Firmengruppe bei der spanischen Airlinetochter der insolventen Thomas Cook eingestiegen. Vormals flog der Carrier fast ausschließlich für Condor, jedoch wurde die Zusammenarbeit beendet. Ehrsam war zuvor unter anderem bei Rostock Airways aktiv und war zeitweise an der Übernahme von Air Alps und Intersky interessiert, jedoch entschied er sich gegen den Kauf.

Laut Preferente schrumpfte die Flotte von Thomas Cook Balearics auf zuletzt zwei Airbus A320-200 zusammen. Einige Maschinen mussten an die deutsche Condor abgegeben werden, andere gingen zurück zu den Lessoren. Wohin der Carrier nach einem Restart hätte fliegen sollen, wurde vermutlich aufgrund der Pandemie nie groß vorgestellt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

pngwing.com

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

jan.gruber@aviation.direct

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

jan.gruber@aviation.direct

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.