Turkish feiert Comeback in Salzburg

Turkish ist zurück in Salzburg (Foto: Salzburg Airport Presse).
Turkish ist zurück in Salzburg (Foto: Salzburg Airport Presse).

Turkish feiert Comeback in Salzburg

Turkish ist zurück in Salzburg (Foto: Salzburg Airport Presse).
Werbung

Das Star-Alliance-Mitglied Turkish Airlines ist zurück in Salzburg. Laut Airport befanden sich auf dem “Comeback-Flug” rund 50 Passagiere. Die Route pausierte aufgrund der Corona-Pandemie rund ein Jahr lang. Am Donnerstag kehrte die türkische Fluggesellschaft aus Istanbul kommend zurück.

“Die Auswirkungen dieser Pandemie, die das Reisen nahezu zum Stillstand brachte, sind für den Flugverkehr unberechenbar, täglich muss die Branche mit neuen Verordnungen und Beschränkungen kämpfen. Die erste Landung von Turkish Airlines heute in Salzburg ist ein gutes Zeichen. Nicht zuletzt sind wir damit wieder an den großen Hub Istanbul mit seinen weltweiten Destinationen angebunden”, freut sich Flughafenprokurist Christopher Losmann, Bereichsleiter Aviation & Sales.

Derzeit nutzen laut Salzburg Airport überwiegend Geschäftsreisende die Istanbul-Strecke. Dennoch soll Hoffnung bestehen, dass im Sommer 2021 beiderseitig die Einreise- und Quarantänebestimmungen gelockert werden, so dass auch Touristen von der Turkish-Airlines-Strecke profitieren können.

Airbus A319 (Foto: Salzburg Airport Presse).

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung