UK: Ryanair schafft die Maskenpflicht ab

Kabine einer Boeing 737-800 von Ryanair (Foto: Jan Gruber).
Kabine einer Boeing 737-800 von Ryanair (Foto: Jan Gruber).

UK: Ryanair schafft die Maskenpflicht ab

Kabine einer Boeing 737-800 von Ryanair (Foto: Jan Gruber).
Werbung

Der Billigflieger Ryanair wird in Kürze das Tragen von Masken auf Flügen ab dem Vereinigten Königreich nicht mehr vorschreiben. Damit ist man der zweite Anbieter, der ab dem Inselstaat im Einklang mit den lokalen Vorschriften auf den verpflichtenden Mund-Nasen-Schutz verzichten wird.

Konzernchef Michael O’Leary kündigte an, dass zunächst die Verbindungen von/nach UK von den Masken befreit werden. Im übrigen Streckennetz wird sich kurzfristig nichts ändern, da man lokale Vorschriften erfüllen muss. Dennoch stellt der Manager in Aussicht, dass man sich je nach lokaler Gesetzeslage dann schrittweise von den Masken verabschieden könnte.

Es gibt – ähnlich wie bei Jet2 – eine entscheidende Ausnahme: Wenn der Zielstaat mittels Notam vorschreibt, dass alle Insassen und Crewmitglieder während dem Flug einen Mund-Nasen-Schutz oder eine FFP2-Maske tragen müssen, dann gilt auf diesen Strecken auch weiterhin die Maskenpflicht. Ein Beispiel hierfür sind die Flüge zwischen dem Vereinigten Königreich und Österreich, denn die Alpenrepublik schreibt die Tragepflicht von FFP2-Masken weiterhin mittels Notam vor. Diese gilt für alle Airlines, die von/nach Österreich fliegen.

Am 5. März 2022 lockert Österreich die Maskenpflicht in vielen Bereichen. Allerdings sind öffentliche Verkehrsmittel, darunter fallen auch Linien- und Charterflüge, davon ausgenommen. Für Passagiere ändert sich also nichts, denn beispielsweise in Flughafenterminals und an Bord von Flugzeugen müssen weiterhin FFP2-Masken getragen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung