Usbekistan: Silk Avia setzt auf ATR72-600

ATR72-600 (Rendering: ATR).
ATR72-600 (Rendering: ATR).

Usbekistan: Silk Avia setzt auf ATR72-600

ATR72-600 (Rendering: ATR).
Werbung

Aus der Sicht von ATR ist Usbekistan hinsichtlich der ATR72-600 ein „weißer Fleck“ auf der Landkarte. Das wird sich ändern, denn mit der Neugründung Silk Avia hat man eine Vereinbarung über insgesamt fünf Turbopropflugzeuge dieses Typs unterschrieben.

Laut Erklärung des Flugzeugbauers wird das Startup drei direkt bei ATR kaufen und zwei weitere über eine Leasinggesellschaft beziehen. Zusätzlich zu dieser Vereinbarung wird die Fluggesellschaft in Kürze den Betrieb mit drei gebrauchten ATR 72-600 aufnehmen.

Hinter Silk Avia steckt der Flughafenbetreiber Uzbekistan Airports. Dieser will mit der Neugründung ein Regionalnetzwerk aufbauen. Im Fokus stehen zunächst Point-to-Point-Anbindungen an die Hauptstadt Taschkent. Zu einem späteren Zeitpunkt will man auch dezentrale Inlandsstrecken aufnehmen. Derzeit schwebt den Verantwortlichen vor, dass etwa 40 Domestic-Routen mit ATR72-600 bedient werden sollen. Sie werden zunächst 11 nationale Flughäfen und zukünftig 7 weitere Flughäfen verbinden und so das Wachstum des Landes und seiner boomenden Tourismusbranche unterstützen.

Rano Dzhuraeva, Präsidentin von Uzbekistan Airports, sagte: „Wir freuen uns, unseren Betrieb bald mit einer Flotte aufzunehmen, die ausschließlich aus ATR-Flugzeugen besteht. Als neue Low-Cost-Airline haben wir den Markt auf der Suche nach dem am besten geeigneten Flugzeug gründlich analysiert. Der ATR 72-600 ist die ideale Wahl für uns, da er es uns ermöglicht, unseren Passagieren ein Erlebnis zu bieten, das Komfort, Modernität und Zuverlässigkeit vereint und gleichzeitig unsere anspruchsvollen Kosten- und Nachhaltigkeitskriterien erfüllt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

René Steuer ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf Tourismus und Regionalluftfahrt spezialisiert. Zuvor war er unter anderem für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung