Wien nimmt 500.000 Euro für AUA-Werbekampagne in die Hand

Embraer 195 (Foto: Jan Gruber).
Embraer 195 (Foto: Jan Gruber).

Wien nimmt 500.000 Euro für AUA-Werbekampagne in die Hand

Embraer 195 (Foto: Jan Gruber).
Werbung

Die Fluggesellschaft Austrian Airlines und Wien Tourismus wollen mit einer gemeinsamen Werbeaktion, für die 500.000 Euro ausgegeben werden, den Städtetourismus auf der Langstrecke ankurbeln. Wien soll insbesondere in den Vereinigten Staaten von Amerika und auf digitalen Kanälen beworben werden.

„Rund die Hälfte der Wien-Gäste – im Kongressbereich sind es sogar drei Viertel – kommt mit dem Flugzeug nach Wien. Der Beitrag unseres Home Carriers Austrian Airlines am jahrelangen Erfolg der Tourismusstadt Wien, die vor Corona gemessen an Wertschöpfung und Ausgaben das zweitstärkste österreichische Bundesland war, ist ein wesentlicher. Umso mehr ist es der Stadt Wien ein zentrales Anliegen, die langjährige Kooperation zwischen Austrian Airlines und WienTourismus gerade in Zeiten des Restarts entsprechend zu unterstützen. Die Stadt investiert daher 500.000 Euro, um Wiens internationale Positionierung zu stärken“, erklärt Wiens Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke.

Im Rahmen ihrer gemeinsamen Marketingaktivitäten kooperieren WienTourismus und Austrian Airlines heuer auf mehreren europäischen Herkunftsmärkten, schwerpunktmäßig Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Schweiz sowie Spanien und Italien, außerdem auf dem Fernmarkt USA – der gemeinsame Aufwand beträgt dabei rund 1,5 Millionen Euro. Das seitens Stadt Wien durch die Sonderdotierung in der Höhe von 500.000 Euro aufgestockte Budget soll dabei schwerpunktmäßig in den USA zum Einsatz kommen.

„Rund 83 Prozent von Wiens Gästenächtigungen kamen 2019 aus dem Ausland – selbst im Ausnahmejahr 2021 schaffte Wien bereits wieder auf einen Anteil von 72% bei internationalen Nächtigungen, auch wenn diese verstärkt aus Nahmärkten stammten. Auf dem Weg aus der Pandemie setzen wir nun auch auf die Reaktivierung der Fernmärkte, allen voran der USA, die ihre Schlüsselrolle auch während Corona nicht verloren haben: Im Vorjahr waren sie immer noch drittwichtigster Umsatzbringer in der Wiener Hotellerie. Ich bedanke mich bei Austrian Airlines für die jahrelange erfolgreiche Partnerschaft, die heuer ihr 20-jähriges Jubiläum feiert, und bei der Stadt Wien für die zusätzlichen Mittel, die wir insbesondere für die Reaktivierung des US-Marktes einsetzen wollen, darüber hinaus auch im Bereich der digitalen Kommunikation und Publikumsaktivierung via Social Media“, erklärt Tourismusdirektor Norbert Kettner.

„Ein seit Pandemiebeginn einzigartiger Buchungsboom zeigt uns, die Menschen wollen wieder reisen und die Welt neu entdecken! Wien ist bei unseren internationalen Gästen ein attraktives Reiseziel. Im Schulterschluss wollen wir mit unserem langjährigen Partner WienTourismus als Hub-Carrier am Wiener Drehkreuz der wiederkehrenden Reisedynamik Aufschwung verleihen – das großzügige, von der Stadt Wien zur Verfügung gestellte Sonderbudget sorgt dabei für den nötigen Rückenwind!“, so Austrian Airlines Vertriebsvorstand Michael Trestl. „Austrian Airlines ist bereit für den Take-off und bringt mit österreichischem Charme an Bord die ganze Welt nach Österreich. Neben unserem verdichteten Europa-Streckennetz liegt unser Fokus im Sommer auf dem nordamerikanischen Markt, in dem das Reiseziel Wien besonders beliebt ist. Chicago, Washington und die beiden New Yorker Flughäfen JFK und Newark werden von uns wieder jeweils täglich angeflogen und ab 20. Mai ist mit Los Angeles auch die Westküste zurück im Austrian Airlines Streckenportfolio. Damit bieten wir über 30 Nonstop-Flüge pro Woche in die USA an.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung