Wizz: 95 Prozent der Rückerstattungsanträge in nur einer Woche abgeschlossen

Airbus A320 von Wizzair am Flughafen Wien (Foto: Jan Gruber).
Airbus A320 von Wizzair am Flughafen Wien (Foto: Jan Gruber).
seo-tips-interface-symbol_icon-icons.com_53821

Wizz: 95 Prozent der Rückerstattungsanträge in nur einer Woche abgeschlossen

Airbus A320 von Wizzair am Flughafen Wien (Foto: Jan Gruber).

Wizz Air bearbeitet durch ihren automatisierten Rückerstattungsprozess 95 Prozent der Bargeld-Rückerstattungsanträge innerhalb von nur einer Woche.

Der Low-Coster hat den automatisierten Rückerstattungsprozess vergangenen Mai eingeführt, um die noch nie dagewesene, enorme Anzahl an Stornierungen aufgrund der andauernden Covid-19 Pandemie zu stemmen. Unter anderem wohl auch, um teure Auseinandersetzungen vor Gericht zu vermeiden. Denn das Gesetz schreibt vor, dass innerhalb einer Woche die Rückzahlung erfolgen muss.

„Wizz Air ist bestrebt, den Kunden das beste Kundenerlebnis zu bieten. Deshalb haben wir schon in der frühen Phase der Pandemie in die Automatisierung des Erstattungsprozesses investiert. Im Gegensatz zu anderen Fluggesellschaften in Europa bietet dies einen viel faireren Ansatz für den Passagier im Falle eines Flugausfalls und stellt sicher, dass die Betroffenen ihr Geld so schnell wie möglich zurückerhalten. Wir sind stolz darauf, dass wir 95 Prozent der Rückerstattungsanträge innerhalb von nur sieben Tagen bearbeiten und wir werden weiterhin in die Technologie investieren, um den Rückerstattungsprozess so nahtlos und intuitiv wie möglich zu gestalten, damit die Kunden wieder ohne Sorgen reisen können”, so Zsuzsa Poos, Chief Customer and Marketing Officer bei Wizz Air.

pngwing.com

Redakteur dieses Artikels:

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

granit.pireci@aviation.direct

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Über den Redakteur

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

granit.pireci@aviation.direct

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.