Zürich: Air Albania führt Erstflug nach Kukës durch

Airbus A319 (Foto: Kukës International Airport).
Airbus A319 (Foto: Kukës International Airport).

Zürich: Air Albania führt Erstflug nach Kukës durch

Airbus A319 (Foto: Kukës International Airport).
Werbung

Die Fluggesellschaft Air Albania führte am Donnerstag die Erstflüge von Kukës nach Zürich und Istanbul durch. Eingesetzt wurde ein Airbus A319. Laut der Airline befanden sich auf dem Weg von der Schweiz nach Albanien 120 Passagiere an Bord.

„Wir freuen uns, dass Kukës schnell als Reiseziel der nördlichen Region Albaniens, einschließlich des Kosovo, wahrgenommen wird. Der neue Flughafen von Kukës hat bereits 6 Flüge pro Woche geplant und es scheint, dass die Nachfrage der Passagiere nach und von Kukës hoch ist, ebenso wie unsere Erwartungen an dieses neue Projekt des albanischen Luftverkehrs“, sagte der Chief Executive Officer von Kukës International Flughafen, Altin Progonati.

„Wir sind sehr begeistert und fühlen uns geehrt, dass wir heute, am ersten Tag der Flüge von Air Albania in Kukës, fast ausgebucht sind. Das bedeutet, dass uns Albaner vertrauen, nicht nur, weil wir den Flugverkehr einfacher und schneller gemacht haben, sondern auch, weil wir günstige Preise und exzellenten Service gebracht haben. Wir sind stolz, dass das zweite Tor am Himmel Albaniens alle albanischen Territorien Albanien, Kosovo, Nordmazedonien und Montenegro bedient“, sagte der Chief Executive Officer von Air Albania, Sinan Dilek.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung