Ab 12. April 2021: Eurowings fliegt ab Graz und Linz nach Deutschland

Eurowings am Flughafen Düsseldorf (Foto: Eurowings).
Eurowings am Flughafen Düsseldorf (Foto: Eurowings).

Ab 12. April 2021: Eurowings fliegt ab Graz und Linz nach Deutschland

Eurowings am Flughafen Düsseldorf (Foto: Eurowings).
Werbung

Die Lufthansa-Tochter Eurowings wird ab 12. April 2021 in Graz und Linz zwei neue Routen starten. Dabei handelt es sich um Strecken, die bislang von Austrian Airlines bedient wurden. Beide Fluggesellschaften bestätigten gegenüber Aviation Direct, dass die operative Durchführung künftig unter der kommerziellen Verantwortung von Eurowings erfolgen wird.

Ab Linz wird Eurowings die Destination Düsseldorf anbieten. Diese wird mit Maschinen des Typs Airbus A319 ab 12. April 2021 bedient. Es wird jedoch keinen Nightstopp geben, sondern das Flugzeug fliegt nach dem Muster Düsseldorf-Linz-Düsseldorf.

Eurowings übernimmt ebenfalls ab 12. April 2021 die Strecke Graz-Stuttgart. Diese wird ebenfalls ohne Nightstopp bedient. Das bedeutet, dass der Airbus A319 von Baden-Württemberg in die Steiermark und anschließend wieder zurück fliegen wird.

Ein Sprecher des Billigablegers der Lufthansa erklärte gegenüber Aviation Direct: „Wir können Ihnen heute bestätigen, dass Eurowings ab 12. April 2021 die Strecken Graz-Stuttgart und Linz-Düsseldorf bedienen wird. Die Flüge sind ab morgen, 2. März 2021 in den Buchungssystemen freigeschaltet. Austrian Airlines bedient diese Strecken dann nicht mehr“.

Für Geschäftsreisende führt die Umstellung auf Eurowings dazu, dass der Abflug in Graz bzw. Linz später sein wird. Da beide Strecken bislang mit Turbopropflugzeugen des Typs Dash 8-400 bedient wurden, steigt die angebotene Kapazität pro Flug deutlich an. Es wird sich daher zeigen, ob Eurowings die Maschinen füllen kann und somit wirtschaftlich erfolgreich fliegen kann.

Graz-Düsseldorf bleibt bei Austrian Airlines

Die Strecke Graz-Düsseldorf wird bei Austrian Airlines verbleiben und künftig mit Embraer 195 statt DHC Dash 8-400 bedient. In der Steiermark wird kein Flugzeug stationiert, sondern dieses wird im Rahmen von Linienflügen aus Wien eingeflogen. Ein AUA-Sprecher bestätigte dies gegenüber Aviation Direct und fügte hinzu, dass die Wiederaufnahme von Graz-Düsseldorf am 12. April 2021 erfolgen wird.

Die Entscheidung, dass Eurowings zwei dezentrale AUA-Routen übernimmt, ist erst am Montag gefallen. Um die Mittagszeit wurde die Station Linz noch darüber informiert, dass die Düsseldorf-Strecke bis zumindest 31. Mai 2021 pausieren wird. Dies habe sich nun erledigt, da die Route künftig von Eurowings bedient wird, ist von Austrian Airlines zu vernehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung