Air Baltic und Corendon nehmen Ukraine International bzw. SkyUp unter Vertrag

Boeing 737-800 (Foto: V1Images.com/Rui Sousa).
Boeing 737-800 (Foto: V1Images.com/Rui Sousa).

Air Baltic und Corendon nehmen Ukraine International bzw. SkyUp unter Vertrag

Boeing 737-800 (Foto: V1Images.com/Rui Sousa).
Werbung

Die Fluggesellschaften Ukraine International Airlines und SkyUp konnten kurzfristig Wetlease-Aufträge an Land ziehen. Der erstgenannte Carrier wird ab 1. Mai 2022 mit einer Boeing 737-900ER für Air Baltic fliegen.

In einer Aussendung schreibt das lettische Luftfahrtunternehmen, dass der Mittelstreckenjet “kurzfristig Flüge im Air-Baltic-Netz durchführen” wird. Die genauen Strecken hat das Unternehmen noch nicht kommuniziert. Firmenchef Martin Gauss: “Ukraine International Airlines ist ein zuverlässiger und langjähriger Partner von Air Baltic. Für die ukrainische Bevölkerung und ihre nationale Fluggesellschaft sind die Zeiten jetzt sehr schwierig. Durch das vorübergehende Wet-Leasing ihrer Flugzeuge bieten wir auch den Mitarbeitern von Ukraine International Airlines kurzfristige Arbeit.”

Air Baltic hat sich eigenen Angaben aufgrund der Auswirkungen der globalen Lieferkettenprobleme für ein kurzfristiges Wet-Leasing zusätzlicher Flugzeuge entschieden. Diese Entscheidung ermöglicht es dem Unternehmen, seinen geplanten Flugplan einzuhalten. so das Unternehmen. Allerdings könnte dahinter auch stecken, dass man selbst mit zahlreichen Flugzeugen im Wetlease für SAS, Eurowings und in Kürze auch Eurowings Discover fliegt. Da Air Baltic den eigenen Flugplan stark ausgebaut hat, ist anzunehmen, dass man diesen ohne Fremdgerät nicht durchführen könnte

Für Ukraine International kommentiert Sergey Fomenko, Vice President Commerce wie folgt: “Wir möchten unserem sehr guten Partner und Freund Air Baltic dafür danken, dass er Ukraine International Airlines als Kapazitätsanbieter auf ACMI-Basis für sein Netzwerk ausgewählt hat. Gerade jetzt, wo UIA vorübergehend keine Flüge von und nach der Ukraine durchführen kann, ist ein solcher Akt der internationalen Luftfahrtkooperation sehr symbolisch und wichtig. UIA ist als IOSA-zertifizierte Fluggesellschaft bereit, hochwertige Dienstleistungen auf den Strecken von Air Baltic zu erbringen.”

Auch Corendon Airlines setzt auf ACMI-Dienstleistungen einer ukrainischen Fluggesellschaft. Man hat drei Boeing 737 von SkyUp Airlines unter Vertrag genommen. Diese werden von Rhodos bzw. Kreta aus für den Ferienflieger unterwegs sein. Laut dem ukrainischen Carrier kommen die Flugzeuge mit den Registrierungen UR-SQA, UR-SQB und UR-SQF zum Einsatz. Zwei werden auf der griechischen Insel Rhodos stationiert und einer auf Kreta. Zur Dauer der Wetlease-Zusammenarbeit haben beide Konzerne keine näheren Angaben gemacht.

Erst vor wenigen Wochen machte SkyUp Airlines mit einem dringenden Appell an Fluggesellschaften, dass man ihre Flugzeuge, die man rechtzeitig in den Westen ausgeflogen hat, doch bitte im Rahmen von Charter- und/oder Wetlease-Dienstleistungen unter Vertrag nehmen solle. So würde man es dem Carrier ermöglichen Einnahmen zu generieren und über die Steuern, die abgeführt werden müssen, würde indirekt die Ukraine unterstützt werden.

In Europa leiden einige Fluggesellschaften unter akutem Personalmangel. Dieser wurde in vielen Fällen regelrecht mutwillig herbeigeführt, denn im Zuge der Corona-Pandemie trennte man sich von vielen Mitarbeitern. Auch haben sich viele – nicht zuletzt wegen niedrigem Kurzarbeitergeld – neu orientiert. Beispielsweise fehlen Austrian Airlines rund 150 Flugbegleiter. Beim Mitbewerber Lauda Europe ist die Situation ebenfalls angespannt, wobei die Basis Wien – im Gegensatz zu jenen in Kroatien – hinsichtlich dem Personalstand stabil ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung