Frankreich und Irland verschärfen die Einreisebestimmungen

Negativer PCR-Befund (Foto: Robert Spohr).
Negativer PCR-Befund (Foto: Robert Spohr).

Frankreich und Irland verschärfen die Einreisebestimmungen

Negativer PCR-Befund (Foto: Robert Spohr).
Werbung

Die Republik Irland verlangt ab Freitag auch von Geimpften und Genesenen die Vorlage eines negativen PCR-Tests. Dieser darf zum Zeitpunkt der Einreise maximal 72 Stunden alt sein. Personen, die eine Genesung und/oder die vollständige Impfung gegen Covid-19 vorweisen können, dürfen in einer Übergangsphase auch einen maximal 48 Stunden alten Antigen-Befund vorlegen.

Wer nicht geimpft oder genesen ist darf nur gegen Vorlage eines negativen PCR-Tests einreisen. Bei dieser Personengruppe werden Antigen-Schnelltest-Ergebnisse nicht mehr akzeptiert. Laut Gesundheitsministerium reagiert man mit der neuen Maßnahme auf das Aufkommen der Omikron-Variante.

Auch in Frankreich kommt es zu Änderungen der Einreisebestimmungen, die jedoch weiterhin deutlich lockerer sind als jene Irlands. Reisende, die nicht gegen Covid-19 geimpft oder genesen sind, benötigen aus allen EU-Ländern kommend einen negativen PCR-Befund, dessen Abstrichnahme nicht älter als 24 Stunden ist. Bislang lag die Frist bei 48 Stunden. Für Geimpfte und Genesene gilt die Testpflicht nicht.

Nach und nach verschärfen einige EU-Mitglieder die Einreisebestimmungen auch für Geimpfte und Genesene. Den Auftakt machte Bulgarien, denn dieser Staat führte als erster Mitgliedstaat der Europäischen Union ein, dass zusätzlich ein Coronatest erforderlich ist. Kurz darauf zog Portugal mit ähnlichen Bestimmungen nach. Malta führte schon im Juli 2021 ein, dass ausschließlich vollständig gegen Covid-19 geimpfte Personen einreisen dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung