Lauda Europe: Neue Basis Zadar ab Mai 2021

Airbus A320 (Foto: V1Images.com / Martin Rogosz).
Airbus A320 (Foto: V1Images.com / Martin Rogosz).

Lauda Europe: Neue Basis Zadar ab Mai 2021

Airbus A320 (Foto: V1Images.com / Martin Rogosz).
Werbung

Im Vorjahr wollte die österreichische Laudamotion im kroatischen Zadar eine Basis eröffnen. Dazu kam es aufgrund der Corona-Pandemie nicht. Ab Anfang Mai 2021 will dies die maltesische Nachfolgegesellschaft Lauda Europe nachholen. Diverse Ziele werden mit Airbus A320 im Auftrag der Konzernschwester Ryanair DAC bedient.

In Zadar ergibt sich auch der durchaus absurde Umstand, dass sich dort Maschinen von Buzz, Lauda Europe, Ryanair DAC und Malta Air treffen werden. Die überwiegende Mehrheit der Strecken soll jedoch vom einzigen Airbus A320-Operator im Konzern betrieben werden. Buzz beschränkt sich auf die Destinationen Posen und Prag. Malta Air wird ab Deutschland und Italien nach Zadar fliegen. Alles, das noch so übrigbleibt, soll von Ryanair DAC selbst bedient werden.

Unter dem FR-Code wird Lauda Europe laut aktuellem Planungsstand nachfolgende Ziele ab Zadar bedienen:

  • Berlin-Brandenburg
  • Wien (ex VIE bedient)
  • Weeze
  • Memmingen
  • Marseille
  • Breslau
  • Krakau
  • Göteborg

Die Aufnahme der Routen erfolgt ab Mai 2021, wobei die überwiegende Mehrheit der Strecken erst mit dem in der Vergangenheit nachfragestarken Monat Juli gestartet wird. Wie viele Maschinen des Typs A320 in der kroatischen Stadt stationiert werden sollen, beantwortete das Unternehmen nicht. Dem Vernehmen nach soll es sich um vorerst zwei Maschinen handeln.

Angesichts dessen, dass die Flotte derzeit aus 29 Maschinen besteht und eine Aufstockung um vier weitere A320 vorgesehen ist, wird mit der Eröffnung weiterer Bases im Sommer 2021 gerechnet. Bedingt durch den Rückzug aus Düsseldorf und Stuttgart sind derzeit nur Wien und Palma übrig. Der Maschinenbedarf ist aber auch inklusive Zadar nicht so hoch.

Airbus A320 (Foto: V1Images.com / Javier Rodríguez).

Überblick über die Flotte von Lauda Europe:

Reg.Serial.Typ
9H-LAX3272A320-200
9H-LMB2859A320-200
9H-LMC3063A320-200
9H-LMG4603A320-200
9H-LMH5015A320-200
9H-LMI5081A320-200
9H-LMJ5140A320-200
9H-LMP3616A320-200
9H-LMT2656A320-200
9H-LOA3147A320-200
9H-LOB2928A320-200
9H-LOI2994A320-200
9H-LOM2984A320-200
9H-LON3048A320-200
9H-LOO3027A320-200
9H-LOP1566A320-200
9H-LOQ3131A320-200
9H-LOR3206A320-200
9H-LOS3153A320-200
9H-LOT2522A320-200
9H-LOU3132A320-200
9H-LOW2252A320-200
9H-LOY2161A320-200
9H-LOZ2838A320-200

Die nachstehenden Maschinen sollen zur Flotte stoßen:

Reg.Serial.Typ
9H-LME3396A320-200
9H-LMN3425A320-201
9H-LMO3597A320-202
9H-LMQ4637A320-203
9H-LMR2633A320-204

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung