Schottland: Loganair flottet Saab 340B aus

Saab 340B (Foto: V1Images.com/Karam Sodhi).
Saab 340B (Foto: V1Images.com/Karam Sodhi).

Schottland: Loganair flottet Saab 340B aus

Saab 340B (Foto: V1Images.com/Karam Sodhi).
Werbung

Die schottische Regionalfluggesellschaft Loganair wird ihre acht verbliebenen Saab 340B ausflotten. Man konnte diese für rund 12 Millionen Pfund-Sterling einflotten. Als Ersatz flottet man Turbopropflugzeuge von ATR, die man über Leasinggeber beziehen wird, ein.

Derzeit befinden sich die Eigentümer des Carriers auf der Suche nach einem Käufer, denn diese wollen sich aus Altersgründen zurückziehen. Die Flottenerneuerung hat man bereits angepackt, denn acht Saab 340B wurden verkauft. Man hat unter anderem mit Abelo Capital Aviation erste Leasingverträge für Turbopropflugzeuge von ATR unterzeichnet.

Es handelt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit zumindest teilweise um ATR42-600, jedoch wollte sich das Unternehmen auf Anfrage noch nicht festlegen, ob alle Einheiten dieses Typs sind oder aber einige der größeren ATR72-600 darunter sein werden. Die Einflottung der neuen Maschinen wird bis Juli 2023 erfolgen. Zug um Zug werden dann die acht Saab 340B die Flotte verlassen.

Die ersten ATR-Maschinen wird voraussichtlich im ersten Quartal 2023 übernommen werden und anschließend in Glasgow stationiert werden. Von dort aus will man dann nach Islay, Benbecula, Sumburgh, Kirkwall, Londonderry und Stornoway fliegen.

Es handelt sich jedoch nicht um die ersten ATR-Maschinen in der Flotte von Loganair, denn man betreibt bereits jetzt fünf ATR42-500, zwei ATR42-600, vier ATR72-500F und vier ATR72-600. Weiters besteht die Flotte aus zwei Embraer 135, einer de Havilland DHC-6-300, zwei DHC-6-400, 13 Embraer 145, zwei Saab 340AF und zwei BN-2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Amely Mizzi ist Executive Assistant bei Aviation Direct Malta in San Pawl il-Baħar. Zuvor war sie im Bereich Aircraft and Vessel Financing bei einem Bankkonzern tätig. Sie gilt als sprachliches Talent und spricht sieben Sprachen fließend. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten in Österreich auf der Schipiste und im Sommer an Mittelmeerstränden quasi vor der Haustür auf Gozo.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Amely Mizzi ist Executive Assistant bei Aviation Direct Malta in San Pawl il-Baħar. Zuvor war sie im Bereich Aircraft and Vessel Financing bei einem Bankkonzern tätig. Sie gilt als sprachliches Talent und spricht sieben Sprachen fließend. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten in Österreich auf der Schipiste und im Sommer an Mittelmeerstränden quasi vor der Haustür auf Gozo.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung