Wizz Air schließt Sarajevo-Basis: Zahlreiche Deutschland-Strecken fallen weg

Airbus A320 (Foto: Jan Gruber).
Airbus A320 (Foto: Jan Gruber).

Wizz Air schließt Sarajevo-Basis: Zahlreiche Deutschland-Strecken fallen weg

Airbus A320 (Foto: Jan Gruber).
Werbung

Der Billigflieger Wizz Air macht die erst im Vorjahr eröffnete Basis Sarajevo mit Ende Oktober 2022 dicht. Die Schließung hat zur Folge, dass einzige Routen zwischen Deutschland und der Hauptstadt von Bosnien-Herzegowina eingestellt werden. Auch Basel-Mulhouse ist betroffen.

Im Mai 2021 eröffnete Wizz Air in Sarajevo eine Basis. Nach Tuzla handelte es sich um die zweite Station in Bosnien-Herzegowina. Ende Oktober 2022 ist schon wieder Schluss, denn man zieht sich aus der Hauptstadt weitgehend zurück. Lediglich zwei Strecken werden verbleiben. Man verlagert die bislang ab Sarajevo vorgehaltene Kapazität zumindest teilweise nach Tuzla, jedoch bekommt man dort mit Beginn der Winterflugplanperiode 2022/23 Konkurrenz von Erzrivale Ryanair.

Dortmund, Memmingen, Hahn, Hamburg und Saarbrücken in Deutschland betroffen

Mit Ausnahme der Verbindungen nach Abu Dhabi und London-Luton wird man alle anderen Strecken einstellen. Die beiden genannten Routen werden nicht von Wizz Air Hungary, sondern von Wizz Air Abu Dhabi bzw. Wizz Air UK bedient. Von der Basis-Schließung betroffen sind folgende Ziele in Deutschland, die nicht mehr angesteuert werden: Dortmund, Memmingen, Frankfurt-Hahn, Köln/Bonn, Hamburg und Saarbrücken. Die zuletzt genannte Destination hat man erst am 14. Juni 2022 aufgenommen. Weiters fallen die Flüge zwischen Sarajevo und Basel, Kopenhagen, Eindhoven, Göteborg, Charleroi, Beauvais, Skavsta, Malmö, Billund, Sandefjord und Treviso weg.

Die Schließung der Basis Sarajevo zeichnete sich bereits seit einigen Monaten ab. Wizz Air hat in mehreren Schritten das Angebot stark zurückgefahren und einige Routen bereits ausgesetzt. Auch hat man einen der stationierten Airbus A320 bereits abgezogen.

Passagiere sollten bei der Buchung von Wizz-Air-Tickets nach Bosnien-Herzegowina nun aufpassen, denn der Carrier hat die Destination nicht aus dem Reservierungssystem gestrichen. Wählt man – beispielsweise – für November 2022 die Strecke Sarajevo-Köln-Sarajevo aus, so kann man diese „buchen“. In kleiner Schrift weist der Carrier daraufhin, dass der Flug in Tuzla startet bzw. landet.

Mostar ab Sommerflugplan 2023

Teilweise verlagert der Billigflieger die bislang ab Sarajevo angebotene Kapazität nach Tuzla und Mostar. Ab dem zuerst genannten Airport bietet man künftig Flüge nach Eindhoven an. Die Ziele Memmingen, Basel und Dortmund steuert man häufiger an. Gleichzeitig bekommt man in Tuzla mit Ryanair einen Konkurrenten. Im November 2022 nimmt der irische Mitbewerber Nonstopflüge nach Memmingen, Stockholm-Arlanda und Wien auf.

Im Sommerflugplan 2023 will Wizz Air auch Mostar ins Streckennetz aufnehmen. Entsprechende Verträge wurden bereits unterschrieben, jedoch gab der Carrier die Routen noch nicht bekannt. In Bosnien wird damit gerechnet, dass auch Ziele in Deutschland sowie Wien dabei sein könnten. Eine offizielle Bestätigung seitens der Fluggesellschaft gibt es aber noch nicht. Zuletzt hatte sich der Konkurrent Eurowings endgültig aus Mostar zurückgezogen.

Ein weiterer Airport, den Wizz Air in Bosnien-Herzegowina im Streckennetz hat, ist Banja Luka. Ab diesem äußerst kleinen Regionalflughafen bietet man Nonstop-Flüge nach Basel, Dortmund, Hamburg, Skavsta und Malmö an. Der Konkurrent Ryanair fliegt nach Berlin-Brandenburg, Charleroi, Göteborg, Memmingen, Nürnberg, Bergamo, Stockholm-Arlanda und Wien. Weiters bindet Air Serbia den Airport der Republika Srpska an das Drehkreuz Belgrad an.

Flughafen Banja Luka (Foto: Jan Gruber).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung