Trade Air flottet Fokker 100 aus: Idealtours muss sich alternatives Flugzeug suchen

Fokker 100 (Foto: V1Images.com/Paul K Ferry).
Fokker 100 (Foto: V1Images.com/Paul K Ferry).

Trade Air flottet Fokker 100 aus: Idealtours muss sich alternatives Flugzeug suchen

Fokker 100 (Foto: V1Images.com/Paul K Ferry).
Werbung

Die kroatische Fluggesellschaft Trade Air flottet ihren letzten verbliebenen Regionaljet des Typs Fokker 100 aus. Dies hat auch Auswirkungen auf die Sommer-Charterflüge ab dem österreichischen Airport Innsbruck.

In den letzten Jahren ist Trade Air ab Tirol beispielsweise im Auftrag von Idealtours geflogen. Die Ausflottung der Fokker 100 hat zur Folge, dass die kroatische Airline keine Maschine in dieser Größenklasse stellen kann. Bislang ist völlig offen welcher Operating Carrier mit welchem Fluggerät die Sommercharter ab Innsbruck im kommenden Jahr durchführen wird.

Seitens Idealtours will man aber weiterhin Urlaubsflüge mit vor Ort stationierten Maschinen anbieten. Noch kann man aber keinen Operating Carrier nennen. Im jüngsten Reisekatalog weist man ausdrücklich darauf hin, dass die durchführende Fluggesellschaft noch nicht feststeht. Die Fokker 100 von Trade Air wird es jedenfalls nicht mehr sein.

Die 9A-BTE war auch im Sommer 2022 unter anderem für Idealtours ab Innsbruck im Einsatz. Der Regionaljet ist knapp über 30 Jahre alt. CH-Aviation.com berichtet dazu unter Berufung auf den Carrier, dass die Maschine innerhalb Europas verkauft wurde. Im Sommer 2022 sorgte Trade Air in Innsbruck für Aufsehen, denn aufgrund eines technischen Defekts musste die Fokker 100 eine außerplanmäßige Zwischenlandung in Zagreb einlegen. Nachfolgende Flüge waren zum Teil erheblich verspätet und hatten an einem Tag auch eine unnötige Busreise von Innsbruck nach München und wieder zurück zur Folge.

Erst kürzlich hat Trade Air die im Mai 2022 vorläufig eingestellten Routen innerhalb Kroatiens wiederaufgenommen. Diese bedient man aber nicht selbst, sondern hat Sprint Air mit der operativen Durchführung beauftragt. Als Fluggerät kommen Saab 340 zum Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung