Keine AUA-Tickets auf Leipzig-Nürnberg: Warum eigentlich?

Kabine einer DHC Dash 8-400 von Austrian Airlines (Foto: Jan Gruber).
Kabine einer DHC Dash 8-400 von Austrian Airlines (Foto: Jan Gruber).

Keine AUA-Tickets auf Leipzig-Nürnberg: Warum eigentlich?

Kabine einer DHC Dash 8-400 von Austrian Airlines (Foto: Jan Gruber).
Werbung

Bis Ende Oktober 2020 ist Austrian Airlines im innerdeutschen Flugverkehr tätig. Zumindest auf den ersten Blick, denn zwischen Leipzig und Nürnberg verkauft man keine Point-to-Point-Tickets. Warum eigentlich? Ist das etwa verboten? Nein, die Ursache ist viel simpler, wie die AUA auf Anfrage erklärt.

„Wir planen dieses Routing aktuell ja nur bis Ende Oktober, also sehr kurz. Die Bahn fährt die Strecke mehrmals täglich in zwei Stunden. Und nachdem innerdeutsche Flüge auch nicht unser Geschäftsmodell sind, sehen wir hier keine geschäftliche Grundlage für ein Angebot“, so ein Austrian-Airlines-Sprecher.

Und ein Argument, das durchaus auch nachvollziehbar wäre: Aufgrund des Routings kann Austrian Airlines keinen Nonstop-Rückflug anbieten. Die Maschine fliegt zunächst von Wien nach Leipzig, anschließend nach Nürnberg und dann wieder zurück in die österreichische Hauptstadt. Somit kann man keinen sinnvollen Rückflug anbieten, denn ein Umstieg in Wien kann hinsichtlich der Reisezeit weder mit der Bahn, noch mit dem Fernbus oder Auto mithalten. Der Kundenkreis, der oneway von Leipzig/Halle nach Nürnberg fliegen möchte, dürfte so klein sein, dass er defacto nicht vorhanden ist. Somit machen Kunden, die aus Leipzig nach Wien reisen wollen einen kleinen Zwischenstopp in Nürnberg und jene, die von Wien nach Nürnberg wollen lernen den Flughafen Leipzig/Halle – zumindest vom Sitzplatz durchs Fenster – kennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung