Der neue Office Park 4 prägt die Silhouette des Flughafen Wien (Foto: Flughafen Wien AG).

VIE: Impfung soll das Geschäft wieder ankurbeln

at

VIE: Impfung soll das Geschäft wieder ankurbeln

Der neue Office Park 4 prägt die Silhouette des Flughafen Wien (Foto: Flughafen Wien AG).

Die Luftfahrtbranche bekommt die Corona-Krise wohl am heftigsten zu spüren. Klar also, dass die Flughäfen und Airlines sehnsüchtig auf den Covid-Impfstoff warten. Am Flughafen in Schwechat rechnet man ab Mitte 2021 wieder mit verstärktem Reiseverkehr.

Die heißerwartete Vakzine soll das Reisegeschäft in Österreich wieder ankurbeln. Doch kommt mit der Rettung auch eine Impflicht auf die Branche zu? Zumindest machen Spekulationen rund um „neue Vorgaben für Flugreisende“ die Runde. Auch Flughafen-Vorstand Julian Jäger schließt solche Maßnahmen nicht aus: „Es gibt schon Meldungen, dass manche Airlines sagen, man darf nur mit ihnen fliegen, wenn man geimpft ist.“ Möglich wäre auch ein „Gesundheitspass, der international anerkannt ist“, sagt er gegenüber dem ORF. Der Vorstand des Flughafens Wien rechnet ab Mitte nächsten Jahres wieder mit verstärktem Reiseverkehr. „Wir hoffen natürlich, dass wenn die Impfung verfügbar ist und die Menschen geimpft werden, dass die Reisebeschränkungen beendet werden“, so Jäger.

Stay tuned!

Mit dem kostenlosen Aviation.Direct Newsletter erhalten Sie kostenlos die neuesten Informationen aus der Welt der Luftfahrt, Reisen und Touristik direkt per Mail. Selbstverständlich können Sie sich einfach und unkompliziert wieder abmelden, falls Sie den Newsletter nicht mehr lesen wollen.

Interessiert?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.