Zürich: Chair stellt Sommerflugplan 2022 vor
https://aviation.direct/zuerich-chair-stellt-sommerflugplan-2022-vor

Zürich: Chair stellt Sommerflugplan 2022 vor

Posted on 8. Oktober 2021 by Jan Gruber

Categories: , ,

Die Ferienfluggesellschaft Chair wird im Sommerflugplan 2022 ab Zürich-Kloten die Destination Mykonos anfliegen. Laut Mitteilung des Unternehmens sind drei Umläufe pro Woche geplant. Häufiger wird der Carrier auch auf die Balearen fliegen.

Palma de Mallorca soll künftig täglich angeflogen werden. Nach Ibiza wird es fünfmal pro Woche gehen. Kommzerzchef Florian Tomasi erklärt dazu, dass man damit einem großen Kundenbedürfnis nachkommen würde. So würden diese sich zusätzliche Flexibilität durch mehr Flugangebot wünschen.

Ansonsten weist der Chair-Sommerflugplan 2022 viele bereits bekannte Ziele wie Rhodos, Kos, Kreta, Larnaka, Hurghada und Marsa Alam auf. Ebenfalls im Programm sind die Belkan-Ziele Podgorica, Ohrid, Skopje und Pristina. Wie viele andere Carrier setzt man verstärkt auch auf Beirut. Das zuletzt genannte Ziel entdecken immer mehr Fluggesellschaften für sich.

Zürich: Chair stellt Sommerflugplan 2022 vor - Aviation.Direct

Zürich: Chair stellt Sommerflugplan 2022 vor

Airbus A319 HB-JOH (Foto: V1Images.com/Eddy Cuperus).
Airbus A319 HB-JOH (Foto: V1Images.com/Eddy Cuperus).

Zürich: Chair stellt Sommerflugplan 2022 vor

Airbus A319 HB-JOH (Foto: V1Images.com/Eddy Cuperus).
Werbung

Die Ferienfluggesellschaft Chair wird im Sommerflugplan 2022 ab Zürich-Kloten die Destination Mykonos anfliegen. Laut Mitteilung des Unternehmens sind drei Umläufe pro Woche geplant. Häufiger wird der Carrier auch auf die Balearen fliegen.

Palma de Mallorca soll künftig täglich angeflogen werden. Nach Ibiza wird es fünfmal pro Woche gehen. Kommzerzchef Florian Tomasi erklärt dazu, dass man damit einem großen Kundenbedürfnis nachkommen würde. So würden diese sich zusätzliche Flexibilität durch mehr Flugangebot wünschen.

Ansonsten weist der Chair-Sommerflugplan 2022 viele bereits bekannte Ziele wie Rhodos, Kos, Kreta, Larnaka, Hurghada und Marsa Alam auf. Ebenfalls im Programm sind die Belkan-Ziele Podgorica, Ohrid, Skopje und Pristina. Wie viele andere Carrier setzt man verstärkt auch auf Beirut. Das zuletzt genannte Ziel entdecken immer mehr Fluggesellschaften für sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

jan.gruber@aviation.direct

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

jan.gruber@aviation.direct

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung