ACI Europe: Flughafenverband begrüßt Slot-Regeln
https://aviation.direct/aci-europe-flughafenverband-begruesst-slot-regeln

ACI Europe: Flughafenverband begrüßt Slot-Regeln

Posted on 28. Juli 2021 by Granit Pireci

Categories: , ,

Der Flughafenverband ACI Europe befürwortet den Vorschlag der Europäischen Kommission, eine Slot-Nutzungsschwelle von 50 Prozent festzulegen.

“Die Entscheidung der Kommission ist ein erster und entscheidender Schritt zur Wiedereinführung der Slot-Nutzungsregeln, da sich der Luftverkehr zu erholen beginnt”, teilte der Verband mit. Während die Impfungen weltweit weiter voranschreiten würden, würden auch die koordinierteren Maßnahmen zur Erleichterung des Personenverkehrs durch das digitale Covid-Zertifikat der EU zu einer allmählichen Stabilisierung und besseren Vorhersagbarkeit des Verkehrsaufkommens beitragen, hieß es. Im Sommer 2022 rät der Verband, zur normalen 80/20-Regel zurückzukehren.

Während der Vorschlag bei den Flughäfen gut anzukommen scheint, verlieren die Fluggesellschaften kein gutes Wort darüber. So bezeichnete der internationalen Airline-Verband Iata die Entscheidung als realitätsfremd. "Wieder einmal stellt die Kommission unter Beweis, dass sie den Bezug zur Realität verloren hat", sagte Iata-Generaldirektor Willie Walsh. Airlines würden so nur zu Leerflüge gezwungen werden. Schätzungen zufolge sei bis Ende des Jahres kein Vor-Krisen-Niveau in Sicht – ganz im Gegenteil. Nur 34 Prozent internationale Flüge werde es weltweit geben, wie airliners.de berichtet.

ACI Europe: Flughafenverband begrüßt Slot-Regeln - Aviation.Direct

ACI Europe: Flughafenverband begrüßt Slot-Regeln

Europäisches Parlament Straßburg (Foto: Pixabay).
Europäisches Parlament Straßburg (Foto: Pixabay).

ACI Europe: Flughafenverband begrüßt Slot-Regeln

Europäisches Parlament Straßburg (Foto: Pixabay).
Werbung

Der Flughafenverband ACI Europe befürwortet den Vorschlag der Europäischen Kommission, eine Slot-Nutzungsschwelle von 50 Prozent festzulegen.

“Die Entscheidung der Kommission ist ein erster und entscheidender Schritt zur Wiedereinführung der Slot-Nutzungsregeln, da sich der Luftverkehr zu erholen beginnt”, teilte der Verband mit. Während die Impfungen weltweit weiter voranschreiten würden, würden auch die koordinierteren Maßnahmen zur Erleichterung des Personenverkehrs durch das digitale Covid-Zertifikat der EU zu einer allmählichen Stabilisierung und besseren Vorhersagbarkeit des Verkehrsaufkommens beitragen, hieß es. Im Sommer 2022 rät der Verband, zur normalen 80/20-Regel zurückzukehren.

Während der Vorschlag bei den Flughäfen gut anzukommen scheint, verlieren die Fluggesellschaften kein gutes Wort darüber. So bezeichnete der internationalen Airline-Verband Iata die Entscheidung als realitätsfremd. “Wieder einmal stellt die Kommission unter Beweis, dass sie den Bezug zur Realität verloren hat”, sagte Iata-Generaldirektor Willie Walsh. Airlines würden so nur zu Leerflüge gezwungen werden. Schätzungen zufolge sei bis Ende des Jahres kein Vor-Krisen-Niveau in Sicht – ganz im Gegenteil. Nur 34 Prozent internationale Flüge werde es weltweit geben, wie airliners.de berichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

granit.pireci@aviation.direct

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Granit Pireci ist Redakteur bei Aviation.Direct und insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert. Zuvor war er für AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig.

granit.pireci@aviation.direct

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung