Indonesien: Citilink-Kapitän nach medizinischem Notfall verstorben

Airbus A320neo (Foto: V1Images.com/danielou_shots).
Airbus A320neo (Foto: V1Images.com/danielou_shots).

Indonesien: Citilink-Kapitän nach medizinischem Notfall verstorben

Airbus A320neo (Foto: V1Images.com/danielou_shots).
Werbung

Am 21. Juli 2022 musste Citilink-Flug QG 307 kurz nach dem Start den Steigflug auf einer Höhe von 14.000 Fuß beenden. Der Erste Offizier meldete einen Notfall und teilte der Flugsicherung mit, dass der Kapitän handlungsunfähig geworden ist. In weiterer Folge ist der Pilot in einem Krankenhaus verstorben.

Der von Citilink betriebene Airbus A320 mit der Registrierung PK-GLW war mit 171 Personen besetzt und sollte von Surabaya nach Makassar fliegen. Kurz nach dem Start meldete der Erste Offizier einen medizinischen Notfall. Laut Funkspruch soll der Kapitän plötzlich erkrankt sein und dadurch handlungsunfähig geworden sein. Der Copilot entschied sich für eine umgehende Rücklandung.

Etwa 40 Minuten nach dem Abheben setzte die PK-GLW sicher auf der Piste 10 des Flughafens Surabaya auf. Medizinische Notfallversorgung wurde vom Airport bereits bereitgehalten und kam umgehend zum Einsatz. Der erkrankte Flugkapitän wurde in ein lokales Krankenhaus gebracht. Dort ist er nach einiger Zeit verstorben. Was genau den medizinischen Notfall mit Todesfolge ausgelöst hat ist noch unklar. Die Behörden haben ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

2 Comments

  • YankeeZulu1 , 25. Juli 2022 @ 07:39

    so traurig das ist, es beweist mir mal wieder, daß ein Ein-Mann-Cockpit in der Verkehrsfliegerei ein no-go ist, ein führerloses Cockpit sowieso.

  • Wolfgang Ludwig , 25. Juli 2022 @ 12:10

    völlig einverstanden!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

2 Comments

  • YankeeZulu1 , 25. Juli 2022 @ 07:39

    so traurig das ist, es beweist mir mal wieder, daß ein Ein-Mann-Cockpit in der Verkehrsfliegerei ein no-go ist, ein führerloses Cockpit sowieso.

  • Wolfgang Ludwig , 25. Juli 2022 @ 12:10

    völlig einverstanden!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung