Transavia France reagiert auf Vueling-Pläne
https://aviation.direct/transavia-france-reagiert-auf-vueling-plaene

Transavia France reagiert auf Vueling-Pläne

Posted on 6. Oktober 2021 by Jan Gruber

Categories: , ,

Die Fluggesellschaft Transavia France kündigt die Aufnahme bzw. Wiederaufnahme von insgesamt acht Strecken ab Paris-Orly an. Enthalten ist auch eine Verbindung ins slowenische Ljubljana.

Nicht alle Routen, die sich in untenstehender Liste befinden, sind gänzlich neu. Teilweise handelt es sich um die Reaktivierung von Strecken, die aufgrund der Corona-Pandemie schon längere Zeit ruhen. Der Mitbewerber Vueling kündigte erst vor wenigen Tagen eine größere Expansion ab Orly an. Auch drei Deutschland-Strecken sind in den Plänen enthalten.

Transavia France wird ab 30. März 2022 ab Paris-Orly auch eine Nonstopverbindung nach Eriwan anbieten. Die Hauptstadt Armeniens steht seit einiger Zeit bei Lowcostern hoch im Kurs, da man offenbar entdeckt hat, dass eine gewisse Grundnachfrage im Friends-and-Relatives-Verkehr besteht. Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen von Armenien hat Aviation Direct unter diesem Link bereitgestellt.

Transavia-Ankündigungen ab Paris-Orly auf einen Blick:

Destination Frequenz Aufnahme
Eriwan 2x wöchentlich 30. März 2022
Glasgow 3x wöchentlich 14. April 2022
Bilbao 3x wöchentlich 15. April 2022
La Palma 1x wöchentlich 23. April 2022
Podgorica 1x wöchentlich 23. April 2022
Skiathos 1x wöchentlich 23. April 2022
Ljubljana 2x wöchentlich 24. April 2022
Ponta Delgada 2x wöchentlich 6. Juli 2022

Transavia France reagiert auf Vueling-Pläne - Aviation.Direct

Transavia France reagiert auf Vueling-Pläne

Boeing 737-800 (Foto: V1Images.com/Liav Zimelman).
Boeing 737-800 (Foto: V1Images.com/Liav Zimelman).

Transavia France reagiert auf Vueling-Pläne

Boeing 737-800 (Foto: V1Images.com/Liav Zimelman).
Werbung

Die Fluggesellschaft Transavia France kündigt die Aufnahme bzw. Wiederaufnahme von insgesamt acht Strecken ab Paris-Orly an. Enthalten ist auch eine Verbindung ins slowenische Ljubljana.

Nicht alle Routen, die sich in untenstehender Liste befinden, sind gänzlich neu. Teilweise handelt es sich um die Reaktivierung von Strecken, die aufgrund der Corona-Pandemie schon längere Zeit ruhen. Der Mitbewerber Vueling kündigte erst vor wenigen Tagen eine größere Expansion ab Orly an. Auch drei Deutschland-Strecken sind in den Plänen enthalten.

Transavia France wird ab 30. März 2022 ab Paris-Orly auch eine Nonstopverbindung nach Eriwan anbieten. Die Hauptstadt Armeniens steht seit einiger Zeit bei Lowcostern hoch im Kurs, da man offenbar entdeckt hat, dass eine gewisse Grundnachfrage im Friends-and-Relatives-Verkehr besteht. Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen von Armenien hat Aviation Direct unter diesem Link bereitgestellt.

Transavia-Ankündigungen ab Paris-Orly auf einen Blick:

DestinationFrequenzAufnahme
Eriwan2x wöchentlich30. März 2022
Glasgow3x wöchentlich14. April 2022
Bilbao3x wöchentlich15. April 2022
La Palma1x wöchentlich23. April 2022
Podgorica1x wöchentlich23. April 2022
Skiathos1x wöchentlich23. April 2022
Ljubljana2x wöchentlich24. April 2022
Ponta Delgada2x wöchentlich6. Juli 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redakteur dieses Artikels:

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

jan.gruber@aviation.direct

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Über den Redakteur

Jan Gruber ist Leitender Redakteur von Aviation.Direct. Zuvor war er seit 2012 in selbiger Funktion bei AviationNetOnline (vormals Austrian Aviation Net) tätig. Er ist auf Lowcost-Carrier, Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region und tiefgehende Recherchen spezialisiert.

jan.gruber@aviation.direct

Paywalls mag niemand
– auch Aviation.Direct nicht!

Informationen sollten frei für alle sein, doch guter Journalismus kostet viel Geld.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, können Sie Aviation.Direct freiwillig auf eine Tasse Kaffee Kaffee einladen.

Damit unterstützen Sie die journalistische Arbeit unseres unabhängigen Fachportals für Luftfahrt, Reisen und Touristik mit Schwerpunkt D-A-CH-Region und zwar freiwillig ohne Paywall-Zwang.

Wenn Ihnen der Artikel nicht gefallen hat, so freuen wir uns auf Ihre konstruktive Kritik und/oder Ihre Verbesserungsvorschläge wahlweise direkt an den Redakteur oder an das Team unter unter diesem Link oder alternativ über die Kommentare.

Ihr
Aviation.Direct-Team
Paywalls
mag niemand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung